TicketShop

Stimmen zur Messe

Stimmen zur herCAREER 2017

Dr. Ursula von der Leyen
Dr. Ursula von der Leyen
Bundesministerin der Verteidigung und Mitglied des Deutschen Bundestages
"Frauen sind nicht besser als Männer - sie sind anders. Sie haben ganz eigene Talente, Stärken und Fähigkeiten. Oft haben sie auch eine andere Sicht auf die Dinge als Männer und damit andere Ideen für Lösungen. Genau diese Vielfalt ist ein Gewinn für jedes Unternehmen und jede Organisation. Wer stellen nach Leistung und Kompetenz besetzt, kommt um Frauen nicht herum. Und gerade bei Spitzenpositionen kann es sich niemand leisten, wertvolle Potentiale liegen zu lassen."
Brigitte Zypries
Brigitte Zypries
Bundesministerin für Wirtschaft und Energie
"Die herCAREER bietet eine ideale Plattform, um den Blick auf die Chancen und Perspektiven in der Arbeitswelt und in der Wirtschaft zu richten und nützliche Kontakte zu knüpfen. Es geht darum, den Weg für Frauen zu ebnen und gegen antiquierte Rollenbilder anzugehen. Die Zahl der qualifizierten Frauen war noch nie so hoch wie heute. Dennoch sind viele Frauen in verantwortungsvollen Positionen nach wie vor unterrepräsentiert. Das muss sich ändern! Die herCAREER bringt Frauen voran, denn hier werden weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen sichtbar."
Ilse Aigner
Ilse Aigner
Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
"Die herCAREER hat sich in kurzer Zeit zu einer führenden Karrieremesse für Frauen entwickelt. Mit ihrem breiten Spektrum an Angeboten ist sie für Frauen ein ideales Forum zur Karriereplanung. Sie bietet weiblichen Professionals ein reichhaltiges Kontakt- und Informationsangebot und stellt auch eine Reihe von Themen in den Mittelpunkt, die mir persönlich besonders am Herzen liegen, wie die Gründung von unternehmerischen Existenzen. Hiervon profitieren unsere weiblichen Fach- und Führungskräfte, unsere Gründerinnen und unsere Unternehmen gleichermaßen."
Dr. Dorothee Ritz
Dr. Dorothee Ritz
General Managerin
Microsoft Österreich GmbH
"Die Digitalisierung beeinflusst jede Branche – ohne Ausnahme. Wir können und wollen dabei auf die weiblichen Talente nicht verzichten. Für mich ist klar, die Technik braucht Frauen. Ihre Fähigkeiten für diesen Bereich nicht zu nutzen, ist ein Luxus, den wir uns nicht leisten können und schon gar nicht sollten. Wir setzen auf Vielfalt, daher bietet uns herCAREER eine gute Möglichkeit Talente auf allen Ebenen zu entdecken."
Johannes Hintersberger, M.A., MdL
Johannes Hintersberger, M.A., MdL
Staatssekretär
im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
„Frauen waren noch nie besser qualifiziert als heute! Damit es auch mit der Karriere klappt, bietet die innovative Messe „herCAREER“ ein großes Portfolio an Unterstützung. Schließlich ist längst anerkannt, dass gemischte Teams auch in den Führungsetagen Unternehmen erfolgreicher machen. Die „herCAREER“ bietet daher das Sprungbrett zum doppelten Gewinn: für die Frauen und die Unternehmen – damit Potenziale nicht länger schlummern, sondern gehoben werden!“
Miriam Wohlfarth
Miriam Wohlfarth
Gründerin und Geschäftsführerin
RatePAY GmbH
"Als Gründerin im Fintech-Bereich verstehe ich mich als Mentorin für Frauen, die ebenfalls in der Digital-Szene arbeiten möchten. Hier herrscht noch echter Pioniergeist und es ist nicht alles von männlichen Netzwerken geprägt. Durch Plattformen wie die herCAREER können weibliche Netzwerke einfacher etabliert und Frauen viel besser gefördert werden."

Dr. Elke Frank
Dr. Elke Frank
Senior Vice President HR Development
Deutsche Telekom AG
"Auf dem Weg ins Digitale Zeitalter ist es immens wichtig, dass wir gleichermaßen effizient und flexibel hinsichtlich Veränderungen in unserem Umfeld bleiben, dass wir Neues erkunden, aber auch Bestehendes bestmöglich nutzen – wir brauchen Talente und müssen unsere Vielfalt nutzen. Bei der Deutschen Telekom nennen wir das "ambidexter leadership".
Wir können es uns nicht leisten, hochqualifizierte Frauen und Talente nicht zu berücksichtigen. Deshalb ist die Telekom Vorbild in Sachen gezielter Maßnahmen, Frauen für Führungspositionen zu fördern und dies auch in Zukunft weiterzuverfolgen. Ich freue mich auf einen regen Austausch auf der herCAREER zu diesen Themen."
Anja Keckeisen
Anja Keckeisen
CEO
HolidayCheck AG
"Eine Führungsposition trotz Kindern und Familie erfolgreich auszuüben oder den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, sollte allen Frauen offen stehen. Die herCAREER vernetzt motivierte Frauen mit Unternehmen und zeigt Möglichkeiten auf, eine erfolgreiche Karriere zu starten. Ich freue mich auf den Austausch, spannende Diskussionen und besonders darauf, den Frauen persönlich Tipps für ihre berufliche Laufbahn zu geben."
Petra Heidenfelder
Petra Heidenfelder
Fachanwältin für Insolvenzrecht und Arbeitsrecht und Niederlassungsleiterin der Kanzlei SchneiderGeiwitz&Partner
„Wenn Frauen beruflich scheitern, erleben sie das oft als persönliches Versagen – dabei stehen oft unbezwingbare Hürden im Weg. Um das zu erkennen und neue Chancen mutig zu nutzen, müssen Frauen sich über ihre Karrieren austauschen. Die herCAREER ist dafür der perfekte Rahmen.“
Heidi Stopper
Heidi Stopper
ehem. Personalvorstand bei der ProSiebenSat.1 Media AG und Vice President Human Resources für EADS Astrium Satellites
"Besonders gut gefallen mir auf der herCAREER die Vielfalt an Karrierethemen, die großartigen Unternehmen, die sich hier präsentieren, und die tollen Vorträge und Diskussionen. Eigentlich müsste in 2017 jedes Unternehmen auf der herCAREER präsent sein."
Hirstina K.
Hirstina K.
"herCAREER offers top-notch networking opportunities. Said in other words, this is how a career fair must look like. [...]
I gathered a lot of new ideas where I can apply for a job and ultimately I also got two new invitations for interviews. At this career event there was something for everybody. There was a wide range of topics covered through speeches, live trainings, career meet-ups, and job offer talks.[...]"
Monika Dech
Monika Dech
Stellvertretende Geschäftsführerin
Messe München GmbH
„Frauen in Führungspositionen sind sehr bereichernd für jedes Unternehmen. Gemischte Teams sind erfolgreicher. Frauen bringen oft andere Perspektiven zum Beispiel bei der Führung ein und gehen Probleme anders an. Der Erfahrungsaustausch gefällt mir an der herCAREER deshalb besonders gut. Das ermutigt gegenseitig, gibt neue Impulse und macht dabei auch noch richtig Spaß.“
Petra Mackroth
Petra Mackroth
Abteilungsleiterin Familie
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
"Das Thema Vereinbarkeit spielt eine zentrale Rolle. Frauen stellen sich nämlich die Frage, wie sie es schaffen können, berufstätig zu sein und Kinder zu haben. Aber Vereinbarkeit ist immer eine Aufgabe, Vereinbarkeit geht nie von selbst. Deshalb gibt es auf der herCAREER eine Reihe von Ideen und Angeboten, dass Vereinbarkeit besser gelingt. Es geht nämlich auch darum, den Alltag zu erleichtern, dass man mehr Zeit hat und trotzdem seine Karriere verfolgen kann."
Karin Nordmeyer
Karin Nordmeyer
Vorsitzende UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
„Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, auf die Stärke und das Potential von Frauen zu verzichten. Vielfalt und gemischte Teams sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil und die volle Beteiligung von Frauen Pflicht, um am Markt erfolgreich und zukunftsfähig zu sein. Die herCAREER bietet hierfür die ideale Plattform und leistet einen wichtigen Beitrag: Sie bringt Unternehmen und Frauen zusammen und stärkt den Austausch, die Vernetzung und den Zusammenhalt der Frauen untereinander.“
Wiebke Ankersen & Christian Berg
Wiebke Ankersen & Christian Berg
Geschäftsführer
AllBright Stiftung
„Unternehmen profitieren von mehr Frauen in ihren Führungsetagen: Profitabilität und Innovationskraft steigen, wenn die Teams gut gemischt sind. Die AllBright Stiftung zeigt Unternehmen, wie sie für Top-Frauen attraktiv werden und macht auf Unternehmen aufmerksam, die Frauen gute Karrierechancen bieten. Weibliche Talente kommen auf der herCAREER mit Arbeitgebern in Kontakt, die bewusst auf Frauen setzen. Und sie finden erstklassige Möglichkeiten, ihr Netzwerk um tolle Persönlichkeiten zu erweitern.“
Carina Kontio
Carina Kontio
Redakteurin beim Handelsblatt
"Ich unterstütze die herCAREER, weil unsere Wirtschaft Frauen braucht. Punkt. Und um an populären Buzzwörtern zu sparen, möchte ich Kurt Tucholsky zitieren: „Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen."
Christine Strobl
Christine Strobl
3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München
"Als 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München und als Frauenpolitikerin weiß ich, wie wichtig es ist, dass Frauen Führungsverantwortung übernehmen. Die herCAREER ermutigt Frauen dazu.
Die Stadtverwaltung München geht als größte kommunale Arbeitgeberin bei der Förderung von Frauen mit gutem Beispiel voran: Rund die Hälfte der Führungskräfte sind weiblich, die Stadt hat bereits 1985 eine Gleichstellungsstelle für Frauen ins Leben gerufen und schon sechs Mal das Prädikat "Total E-Quality" erhalten."
Christiane Brammer
Christiane Brammer
Schauspielerin und Gründerin des freien Theater Hofspielhaus
"Ich freue mich sehr, dass auf der herCAREER Frauen mit all ihren kreativen Ideen und Projekten, Erwartungen und Bedürfnissen vorgestellt werden. herCAREER macht Unternehmensgründerinnen Mut und zeigt mit vielfältigen Angeboten spannende Perspektiven auf. Ein klares Statement für mehr Frauenpower in unserer Wirtschaftswelt!"
Verena Hubertz
Verena Hubertz
Founder and Managing Director
Kitchen Stories
"Ich freue mich, die herCAREER unterstützen zu können, da wir in Deutschland unbedingt mehr Frauen in der Wirtschaft und insbesondere als Unternehmerinnen brauchen. Dafür sind vor allem positive Rollenvorbilder und Vernetzungsmöglichkeiten wichtig. Die herCAREER bietet dabei beides: eine Bühne für Erfolgsgeschichten und ausreichend Raum zum Netzwerken!“.
Dr. Ralf Kleindiek
Dr. Ralf Kleindiek
Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
„Das große Interesse an der Messe herCAREER zeigt, dass Frauen sich bewusst für eine Karriere entscheiden und der Bedarf an gezielter Information, Vernetzung und Unterstützung, aber auch an guten Vorbildern besteht. Um das Ziel zu erreichen, mehr Frauen den Weg in Führungspositionen zu eröffnen, müssen aber letztlich alle Beteiligten mitwirken. Das haben auch die Unternehmen erkannt. Die Einführung des Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst im Jahr 2015 war ein wichtiger Schritt dorthin.“
Nicola Baumann
Nicola Baumann
Eurofighter-Pilotin und angehende Astronautin
"Es ist an der Zeit, dass Frauen ihre Macht und ihren Stellenwert begreifen. Wir können die treibende Kraft hinter unglaublichen Innovationen und der Verwirklichung toller Visionen sein. Die Gestaltung einer friedlichen, freien Zukunft im Wohlstand gehört den Frauen - wenn wir es wollen und gemeinsam daran arbeiten!"
Annette Schnaitter
Annette Schnaitter
Geschäftsführerin
39 Values GmbH
"Wenn Frauen erfolgreich sein wollen, müssen sie sich selbst kennenlernen und mit allen Stärken und Schwächen, mit allen Zielen und Wünschen annehmen. Sie müssen im Gegenwind stehen können, damit sie mit dem Wind segeln können und nicht zu Boden geworfen werden.
Die herCAREER bringt karrierebewusste Frauen auf Kurs. Durch meine Teilnahme an der Karrieremesse will ich den Besucherinnen etwas geben, was ich mir immer selbst gewünscht habe: eine Mentorin für junge Frauen aus Überzeugung."
Andrea Kathrin Christenson
Andrea Kathrin Christenson
Mitglied des Verwaltungsrates bei Cementos Molins S.A., Business Angel, Berater, Facilitator und Gründerin ehemalige geschäftsführende Gesellschafterin Käthe Kruse Puppen GmbH
„Frauen in Führungspositionen sind nicht nur ökonomisch sinnvoll, sondern notwendig. Wir können heute auf die Fähigkeiten und somit das Potenzial hochqualifizierter Frauen in Unternehmen nicht verzichten. Strategische Weitsicht heißt: Diversität. Die herCAREER ermutigt Frauen, sich zu trauen und Verantwortung in Unternehmen oder im eigenen Start-up zu übernehmen. Die herCAREER bietet ein Netzwerk und bestärkt durch Vorbilder. Erfolgsgeschichten ermuntern, die eigene Zukunft selbst in die Hand zunehmen.“
Christina Burkhardt
Christina Burkhardt
Gründerin
SHIFTSCHOOL for Digital Transformation GmbH
"Die herCAREER begeistert mich seit ihrem Start! Sie hat eine ganz besondere Atmosphäre und bietet eine tolle Plattform für Frauen, um sich auszutauschen und durch mutmachende Geschichten inspirieren zu lassen. Vor allem aber ist sie eine wunderbare Gelegenheit, um mit- und voneinander zu lernen und sich zu vernetzen, was gerade in unserer digitalen Welt immens wichtig ist. Ich freue mich schon auf viele spannende Begegnungen!“
Domenika Ahlrichs
Domenika Ahlrichs
stellv. Chefredakteurin
WIRED Germany
„Die Digitalisierung hat sich in vielen Branchen als Chance für Frauen entpuppt, weil sie in neu geschaffenen Positionen nicht mit alten Platzhirschen oder über Jahre gewachsenen Seilschaften zu kämpfen haben. Frauen in diesen Positionen zu halten und zu stärken, ist wichtig – und dabei helfen Plattformen wie herCAREER.“
Svenja Lassen
Svenja Lassen
Senior Editor Bereich Job und Karriere
COSMOPOLITAN
"So lange Frauen in Führungspositionen wie Vorständen und auf öffentlichen Podien noch unterrepräsentiert und nicht gleichberechtigt vertreten sind, ist es unsere Aufgabe, diese Situation zu ändern. Das gelingt auch durch den offenen Austausch von Wissen, Kontakten sowie interessanten Positionen. All das bekommt man auf der herCAREER – nutzen Sie also die Chance, Ihr Netzwerk hier zu erweitern! "
Maria Dietz
Maria Dietz
Mitglied des Verwaltungsrats der GFT Technologies SE und u.a. Mitglied im FinTechRat des Bundesfinanzministeriums und ehrenamtliche Schöffin am Amtsgericht Stuttgart
"Auf dem Weg zum beruflichen Erfolg können sich junge Frauen etwas „typisch männliches“ abgucken: mehr Selbstvertrauen und ein selbstbewusstes Auftreten. Und mit „typisch weiblichen“ Führungseigenschaften – kooperativ, kommunikativ und eine klare Aufgabenverteilung – meistern sie die Anforderungen der Digitalisierung an die Arbeitswelt. Daher engagiere ich mich für herCAREER und freue mich sehr darauf, ambitionierte Frauen bei ihrem individuellen Weg zu unterstützen."
Dr. Katarzyna Mol-Wolf
Dr. Katarzyna Mol-Wolf
Chefredakteurin, Verlegerin und Geschäftsführerin
EMOTION Verlag GmbH
„Wir freuen uns sehr mit EMOTION auch in diesem Jahr wieder Teil der herCAREER zu sein. Denn wir möchten Frauen inspirieren und stärken, auch beruflich ihren Traum zu verwirklichen. Denn auf dem immer noch sehr männlich geprägten Arbeitsmarkt, braucht es heute als Frau leider oft noch viel Kraft und Selbstbewusstsein, um sich nicht von Stereotypen von seinem Weg abbringen zu lassen. Umso wichtiger ist eine Karrieremesse, wie die herCAREER, die Frauen einen vertrauensvollen Erfahrungsaustausch untereinander und den Aufbau eines eigenen Netzwerkes ermöglicht sowie auch die Chance eröffnet, von anderen erfolgreichen Frauen und ihren verschiedenen Karrierewegen zu lernen. Denn in Gemeinschaft mit anderen Frauen, ist der eigene Karriereweg leichter zu gehen. Das müssen wir Frauen noch lernen.“
Julia Möhn
Julia Möhn
Mitglied der Chefredaktion und Managing Editor, Redaktionsleiterin WORKING WOMEN EMOTION
EMOTION Verlag GmbH
"Ich habe mich immer von anderen Frauen inspirieren lassen. Von großartigen Chefinnen und tollen Kolleginnen, aber auch ganz stark von Role Models, die erzählt haben, wie sie „das“ gemacht haben, egal ob „das“ Karriereentscheidungen, Work-Life-Abwägungen, Führungspositionen oder neue Arbeitsmodelle waren. Mit vielen Role Models direkt in Kontakt zu kommen – das ist eine der Ideen von herCAREER, die die Messe so besonders machen.“
Paula Schwarz
Paula Schwarz
Startupboat, Schwarz Foundation
"Wir haben durch zunehmende Innovation immer wieder die Chance, uns neu zu erfinden, vorausgesetzt wir wissen, wer wir überhaupt sind.
Indem wir unsere Herkunft, unsere charakterlichen Prägungen und unsere körperlichen Voraussetzungen lieben lernen, schaffen wir das Fundament für eine gesunde Entwicklung und eine inspirierte, visionäre Zukunft. Diese Zukunft fördert und prägt die herCAREER mit.
Die herCAREER will Meilensteine setzen und die Fundamente unserer Gesellschaft in Zeiten des stetigen Wandels besprechen: Ich bin dankbar, mit an Bord sein zu dürfen!"

Stimmen zur herCAREER 2016

Manuela Schwesig
Manuela Schwesig
Bundes­ministerin
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Am 1. Mai 2015 ist das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst in Kraft getreten. Diese historische Wegmarke wird mehr Frauen in Führung bringen und zu einem Wandel in der gesamten Arbeitswelt führen. Unternehmen können es sich nicht mehr leisten, das Potenzial der Frauen nicht zu nutzen.“
Dr. Ralf Kleindiek
Dr. Ralf Kleindiek
Staatssekretär
im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
„Noch nie gab es so viele gut ausgebildete Frauen wie heute. Frauen in Führungspositionen sind ein Gewinn für die Wirtschaft. Die herCAREER Messe bringt beide zueinander und zeigt mit vielen Angeboten auf, wie der Weg für Frauen in die Chefetagen gelingen kann.“
Emilia Müller
Emilia Müller
Bayerische Staatsministerin
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
„Kinder und Karriere – das schließt sich heute glücklicherweise nicht mehr aus, bedeutet aber auch eine große Herausforderung. Diese muss gleichmäßig auf Frauen und Männer verteilt werden, damit Frauen sich gleichberechtigt ihrer Karriere widmen können. Für die familiäre und insbesondere weibliche Karriereplanung bietet
die Karrieremesse herCAREER daher eine wichtige Unterstützung.“
Emilia Müller
Schirmherrin der herCAREER
Dieter Reiter
Dieter Reiter
Oberbürger­meister
der Landeshauptstadt München
„Die Messe herCareer passt bestens zu München, denn die berufliche Gleichstellung von Frauen wird in unserer Stadt groß geschrieben. Die Landeshauptstadt München geht in der eigenen Stadtverwaltung mit gutem Beispiel voran und engagiert sich mit ihrer Gleichstellungspolitik schon seit langem für gleiche Chancen von Frauen und Männern in der gesamten Stadtgesellschaft.“
Dieter Reiter
Schirmherr der herCAREER
Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel
Bundesminister für Wirtschaft und Energie
"Das neue Messekonzept der herCAREER ist in der Kombination der frauenspezfischen Berufsorientieurng einzigartig und vielseitig zugleich. Es leistet einen wichtigen Beitrag, um Frauen als Fach- und Führungskräfte und Unternehmerinnen zusammenzubringen sowie Zukunftsperspektiven für die unterschiedlichen persönlichen Fähigkeiten und Neigungen aufzuzeigen."
Alexandra Beck
Alexandra Beck
Prokuristin
HRM Research Institute GmbH
"Die erste Ausgabe der herCAREER war für unser Unternehmen sehr erfolgreich! Alleine in den ersten vier Messestunden kamen wir mit mehr als 70 spannenden Besucherinnen ins Gespräch, die sich für eine der 16 Jobboards in speziellen Themenbereichen interessieren. So machen Messeauftritte Spaß - 2016 sind wir wieder dabei!"
Alexandra Beck
Betreiberin von u.a. 16 Nischenjobbörsen und Netzwerken für Personalerinnen und Personaler
Jasmin Taylor
Jasmin Taylor
Geschäftsführerin und Inhaberin
des dynamischen Reiseveranstalters JT Touristik GmbH
„Durch Core Skills wie Diplomatie und Empathie, aber auch durch ihre Professionalität leisten Frauen einen essentiellen Beitrag zum Erfolg von Unternehmen. herCAREER bietet einen idealen Rahmen, um sich gegenseitig auszutauschen und zu inspirieren.“
Dr. Florian Langenscheidt
Dr. Florian Langenscheidt
Verleger, Bestsellerautor und Wagniskapitalgeber
"Ich bin bei der herCAREER dabei, weil ich als Unternehmer, Gründer und Business Angel der Meinung bin, dass die wahren Helden der Jetztzeit nicht nur Sportler, Schauspieler und Popstars sein sollten, sondern Unternehmer und Unternehmerinnen, die unser Leben vielfältiger, sicherer, einfacher und preiswerter machen. Die herCAREER ist der richtige Ort, um die Besucherinnen zu überzeugen, dass Gründen Glücklich macht."
Jörg Staff,
Jörg Staff,
Vorstand und Arbeitsdirektor
Fiducia & GAD IT AG
"Die Welt der (Banken-) IT war lange Zeit eine reine Männerdomäne. Aber das ist vorbei! Mein Ziel ist es, diese innovative und sich schnell wandelnde Branche noch vielfältiger und für Frauen attraktiver zu gestalten. Die Teilnahme an der herCAREER bietet den perfekten Rahmen für einen intensiven Austausch und ich freue mich auf spannende Gespräche und Diskussionen mit Ihnen."
Robert Franken
Robert Franken
Digitaler Potenzialentfalter, Gründer der Initiative Male Feminists Europe und Unterstützer der herCAREER
"Wenn wir echte Gleichberechtigung wollen, müssen wir aufhören Frauen innerhalb männlich dominierter Systeme passend zu machen und statt dessen endlich die Systeme selbst verändern."
Anne E. Connelly
Anne E. Connelly
Geschäftsführende Gesellschafterin
Fondsfrauen GmbH
„Die Fondsbranche ist ein spannendes Feld. Berufsbilder wie Portfoliomanagerin oder Beraterin möchten wir insbesondere Frauen näherbringen und arbeiten dafür mit der herCareer zusammen.“
Miriam Kraus
Miriam Kraus
Senior Vice President Global Governance, Risk & Compliance
SAP SE und ehem. Aufsichtsrätin der Sky Deutschland
„Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass erfolgreiche Frauen andere Frauen in ihrem Karriereweg unterstützen und ihnen helfen den Weg in Top-Management Funktionen zu finden. Entscheidend sind ein gezielter Erfahrungs- und Informationsaustausch, das Vermitteln von Kontakten und die Unterstützung durch Mentoring. herCAREER bietet eine herausragende Möglichkeit für einen direkten Austausch und eine Plattform, solche Kontakte zu knüpfen, die für den weiteren beruflichen Erfolg entscheidend sein können.“
Johannes Hintersberger, M.A., MdL
Johannes Hintersberger, M.A., MdL
Staatssekretär
im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
„Frauen waren noch nie besser qualifiziert als heute! Damit es auch mit der Karriere klappt, bietet die innovative Messe „herCAREER“ ein großes Portfolio an Unterstützung. Schließlich ist längst anerkannt, dass gemischte Teams auch in den Führungsetagen Unternehmen erfolgreicher machen. Die „herCAREER“ bietet daher das Sprungbrett zum doppelten Gewinn: für die Frauen und die Unternehmen – damit Potenziale nicht länger schlummern, sondern gehoben werden!“
Ilse Aigner
Ilse Aigner
Bayerische Staatsministerin und stv. Ministerpräsidentin
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
"Die bayerische Wirtschaft kann angesichts wachsender Fachkräfteknappheit weniger denn je auf gut qualifizierte Frauen verzichten. Die herCAREER bietet Ihnen Kontakte, Beratung und vielfältige Möglichkeiten zum Austausch. Sie hilft so, das große Leistungspotenzial von Frauen besser zu erschließen."
Ilse Aigner
Schirmherrin der herCAREER
Anna Alex
Anna Alex
Gründerin und Geschäftsführerin
des Personal Shopping Service für Männer - OUTFITTERY
"Frauen haben unglaubliches Potenzial für Führungspositionen - alles, was sie brauchen, ist die gewisse Portion Mut. Durch das Netzwerken und den Austausch von Erfahrungen können Veranstaltungen wie die herCAREER die nötige Sicherheit verleihen, seine Karriere zu zünden. Ich freue mich schon sehr darauf, die Besucherinnen auf ihrem Karriereweg zu ermutigen und meinen Erfahrungsschatz mit ihnen zu teilen."
Dr. Rebekka Reinhard
Dr. Rebekka Reinhard
Philosophin und Spiegel-Bestseller-Autorin
„Macht entspringt der Fähigkeit, sich mit anderen zusammenzuschließen - sagte die Philosophin Hannah Arendt. Ich möchte dazu beitragen, dass Frauen miteinander, nicht gegeneinander ihren Mut zur Macht, zur Freiheit, zum Selbstdenken, zum Nonkonformismus (neu) entdecken… und leben"
Dr. Rebekka Reinhard
Dr. Rebekka Reinhard promovierte über amerikanische und französische Gegenwartsphilosophie, ist als Redakteurin der Philosophie-Zeitschrift Hohe Luft und Keynote Speaker für Unternehmen tätig. Sie hat mehrere Bestseller verfasst, u.a. „Die Sinn-Diät“ und „Würde Platon Prada tragen?“. Ihr aktueller Titel „Kleine Philosophie der Macht“ ist bei Ludwig erschienen.
Dr. Dagmar Schwickerath
Dr. Dagmar Schwickerath
Global Learning Campus, Learning Manager
Siemens AG
"herCAREER ist eine fantastische Möglichkeit, Frauen bei ihrer Karriereplanung zu unterstützen. Ich habe auf meinem beruflichen Weg den ein oder anderen Stolperstein überwinden müssen. Insofern weiß ich, wie hilfreich es ist, von Erfahrungen anderer zu lernen. Gerne gebe ich meine Erfahrungen weiter, die vielleicht für andere nützlich sein können."
Elke Benning Rohnke
Elke Benning Rohnke
Unternehmerin, ehem. Vorstand der Wella AG und Aufsichtsratsmitglied bei Daiichi Sankyo Europe
"Frauen müssen sich und ihre Ambitionen sichtbar machen. Die herCAREER bietet eine hervorragende Plattform Netzwerke zu bauen und das eigene Profil zu schärfen."
Kai Horten
Kai Horten
CEO
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
„Ich habe seit vielen Jahren hervorragende Erfahrungen mit Frauen in vermeintlichen Männerdomänen gemacht - sei es als technische Spezialistinnen oder als Führungskräfte. Mit einer guten Mischung aus hoher Leistungsbereitschaft, Pragmatismus, oft besseren Abschlüssen und weniger Ego als ihre männlichen Pendants sind Frauen eine Bereicherung für jedes Team, wie die herCAREER zeigt.“
Jana Tepe & Anna Kaiser
Jana Tepe & Anna Kaiser
Geschäftsführung
Tandemploy GmbH
„Unsere Wirtschaft kann nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn sie gleichzeitig ein Spiegelbild unserer Gesellschaft ist. Dazu gehören logischerweise Männer und Frauen - weswegen es umso wichtiger ist, flexible und lebensfreundliche Arbeitsmodelle anzubieten, die beide Zielgruppen ansprechen und eine andere Verteilung von Arbeit (über verschiedene Lebensphasen, aber auch Potentiale in der Gesellschaft hinweg) möglich machen! Die herCAREER ist ein schöner Rahmen, um hierzu ins Gespräch zu kommen."
Annette Maier
Annette Maier
Country Manager Germany
VMware
„Die Förderung und Motivation talentierter junger Frauen liegt mir sehr am Herzen. Deshalb unterstütze ich herCAREER gerne. Die Karrieremesse bietet eine wunderbare Gelegenheit, um sich von den Berufslaufbahnen erfolgreicher Frauen inspirieren zu lassen, sich auszutauschen und zu vernetzen.“
Stephanie Birkner
Stephanie Birkner
Juniorprofessur Female Entrepreneurship
Universität Oldenburg
„Wenn wir Unternehmerinnen die Chance bieten, ihre Ideen zu verwirklichen, dann gewinnt jede einzelne sowie die Gesellschaft einen großartigen Mehrwert. Die herCAREER ist hierfür eine einzigartige Plattform, die Wissensangebote, Zuspruch und Zugang zu Netzwerken zu verbinden weiß.“
Lea-Sophie Cramer
Lea-Sophie Cramer
Gründerin und Geschäftsführerin
Sonoma Internet GmbH, Betreiberin des Online-Shop für Erotik-Lifestyle-Artikel Amorelie
"Nur 13% der Startups werden von Frauen gegründet und auch in der traditionellen Wirtschaft ist das Verhältnis von Frauen und Männern in Führungspositionen unausgeglichen. Deshalb freue ich mich mit meinen Erfahrungen bei herCAREER dazu beitragen zu dürfen, Frauen Mut zu machen - auf Karriere, auf Startups, auf Gründung, auf Führung!"
Dr. Katarzyna Mol-Wolf
Dr. Katarzyna Mol-Wolf
geschäftsführende Gesellschafterin des Verlags INSPIRING NETWORK und Herausgeberin des Frauenmagazins EMOTION und der Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT. Seit 2015 ist sie zudem Chefredakteurin von EMOTION in Personalunion. Die gebürtige Polin hat EMOTION als Verlags- und Anzeigenleiterin bei Gruner + Jahr mitentwickelt. Im November 2009 übernahm die promovierte Juristin den Frauentitel in einem Management Buy Out von G+J – dem ersten in der Geschichte des Großverlags.
„Ich möchte mit meiner Geschichte Mut machen. Als Verlegerin lebe ich heute meinen Traum. Wenn ich mit meinem Weg nur eine Frau, die noch an ihrem Potential zweifelt, überzeugen kann, sind wir einen wichtigen Schritt weiter. Denn unsere Gesellschaft braucht mehr Frauen, die ihre Stärke auch im Beruf leben – als Angestellte oder Unternehmerin. Deswegen unterstütze ich „herCAREER“. Weil es in Sachen Empowerment von Frauen noch viel zu tun gibt. Packen wir es an!“
Anja Olsok
Anja Olsok
Geschäftsführerin
Geschäftsführerin Bitkom Servicegesellschaft und Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom e.V.
"Mut, Ehrgeiz und eine gute Vorbereitung führen in die vorderste Reihe. Das ist wie bei einer Olympiade. Zusätzlich wird nur der Sportler mit einer gewissen Leichtigkeit sein Ziel erreichen, wenn er ein gutes privates Umfeld hat, das diese Ziele unterstützt. Ich möchte auf der herCAREER Frauen ermutigen, sich diesen Herausforderungen zu stellen."
Julia Möhn
Julia Möhn
Mitglied der Chefredaktion und Managing Editor von EMOTION, Redaktionsleiterin WORKING WOMEN
"In Deutschland denken nur 21 Prozent aller arbeitenden Frauen, dass sie ein Kind haben können, ohne ihrer Karriere zu schaden. Ich berichte über Frauen, deren Wege zu ihren Zielen vielfältiger sind als vor 10 Jahren, seien es Gründerinnen mit Anfang 20, Managerinnen in Teilzeit, und Karrieren, die mit Mitte 40 starten. Aber am Ziel sind wir eben noch lange nicht. Deshalb sind Formate wie herCAREER so wichtig! Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen, mit welchen Ideen wir diese Zahlen verändern."

Zahlen aus: “The 5 Key issues facing Women working in the G20” by The Thomson Reuters Foundation & The Rockefeller Foundation, Oktober 2015"
Christiane Wolff
Christiane Wolff
Chief Corporate Communications Officer und Geschäftsleitungsmitglied
Serviceplan Gruppe
„Ich weiß wie wichtig es ist, zu netzwerken und sich gegenseitig zu unterstützen. Vor über 15 Jahren habe ich selber ein eigenes Netzwerk für Frauen in den Medien – das Nettwerk - aufgebaut, das mich auf meinem persönlichen Karriereweg sehr unterstützt hat. Daher ist eine Plattform wie herCAREER eine tolle Sache! Neben dem Netzwerken unter Frauen muss dann aber der nächste Schritt folgen – raus in die“ freie Wildbahn“ und das Gelernte unter Frauen mutig nach draußen tragen!“
Kathrin Mahler Walther
Kathrin Mahler Walther
Geschäftsführerin
Beratungs- und Forschungsinstituts EAF Berlin. Diversity in Leadership
„herCAREER – das sind zwei großartige Tage voller exzellenter Frauen! Das sind inspirierende Gespräche und spannende Kontakte. Hier wächst ein Netzwerk, hier beginnt Veränderung, hier werden Karrieren entwickelt. Seien Sie dabei!“
Alexander Petsch
Alexander Petsch
Geschäftsführer
boerding messe GmbH & Co KG
"Wer auf das Potenzial von Frauen verzichtet, hat einen entscheidenden Wettbewerbsnachteil. Als privater Messeveranstalter leben wir eine gleichberechtigte und leistungsorientierte Arbeitsweise und entwickeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Stärken gerecht. Wir freuen uns, dass es die herCAREER gibt und wir so unser Team um weitere engagierte Frauen erweitern können."
Sanja Stankovic
Sanja Stankovic
Gründungsmitglied der Digital Media Women (#DMW)
"Frauen müssen sich besser vernetzen. Als Netzwerk von Frauen für Frauen mit Männern, sind die Digital Media Women angetreten, um Frauen sichtbarer zu machen und untereinander und mit wichtigen Multiplikatoren zu vernetzen. Wir unterstützen die herCAREER daher sehr gerne, weil es hier nicht nur darum geht, Frauen zu bestärken und den Austausch untereinander zu fördern. Die herCAREER setzt den richtigen Fokus, weil hier Frauen gemeinsam mit Entscheidungsträgern über Veränderungen diskutieren und die Karrieremesse auch männliche Förderer zeigt. Verändern können wir nur gemeinsam."
Erna-Maria Trixl
Erna-Maria Trixl
Mitglied der Geschäftsführung
Stadtwerke München GmbH
„Frauen haben für die Gesellschaft eine große Bedeutung. Dies spiegelt sich jedoch nicht in den Führungsetagen deutscher Unternehmen wider. Wollen Unternehmen in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben, muss die heutige, hervorragend ausgebildete Frauengeneration in Unternehmen Verantwortung übernehmen können. Dazu möchte ich auch mit meiner Unterstützung von herCAREER beitragen."
Susann Hoffmann
Susann Hoffmann
Co-Founder
EDITION F
"Frauen und Männer haben zwar das gleiche Potenzial, Frauen fällt der Schritt auf die nächste Karrierestufe aber dennoch schwerer. Sich vernetzen, Mentoren suchen und die Karriereplanung sind oft persönliche Hürden. Die "her career" ist perfekt, um von Experten und anderen Frauen zu lernen, sich mit ihnen auszutauschen und zu vernetzen."
Prof. Dr. Martin Plendl
Prof. Dr. Martin Plendl
CEO
Deloitte
„Die digitale Transformation verändert Geschäftsmodelle und Führungsstrukturen. Frauen können und müssen diesen Wandel mitgestalten, ihnen kommt in der Entwicklung neuer Geschäftsideen und Unternehmenskulturen eine Schlüsselrolle zu. Wir setzen uns deshalb besonders für das Thema Female Leadership ein und freuen uns, herCareer zu unterstützen.“
Wolfgang Dykiert
Wolfgang Dykiert
Inhaber
dykiert beratung – Gründungs- und Mittelstandsberatung
„Innovativ, nachhaltig, tragfähig, weniger risikoaffin! Mit anderen Worten: strategisch, systematisch, strukturiert und sorgfältig. Das zeichnet ein gutes Businesskonzept aus. Gründerinnen planen ihren Weg in die Selbständig meistens exakt so! Das Messekonzept der herCAREER bietet deshalb die perfekte Plattform für Gründerinnen in spe.“
Tijen Onaran
Tijen Onaran
Gründerin und Vorsitzende
Women in Digital e.V.
„Die herCAREER erzählt Geschichten von spannenden Persönlichkeiten und bringt das Thema „Diversity“ mit einer Leichtigkeit auf die Agenda von Politik, Wirtschaft und Medien. Ich freue mich deshalb, auch in diesem Jahr wieder mit dabei zu sein und Erfahrungswerte zu teilen!“
Nathalie von Seyfried
Nathalie von Seyfried
Kanzlerin
Munich Business School
„Im Alltag an unserer Hochschule merke ich, dass wir viele talentierte Frauen mit unternehmerischem Potenzial in unseren Studienprogrammen haben. Plattformen wie herCAREER sind wichtig, damit Frauen ihre individuellen Vorstellungen und Qualitäten identifizieren und beruflich nutzen können. Ich wünsche mir Chancengleichheit und eine Diskussion über Qualifikationen, nicht über Geschlechter.“
Jeannine Böttcher
Jeannine Böttcher
Inhaberin
Starfamily - Die Familienagentur
„Für uns als Personaldienstleister mit Spezialisierung auf die Branchen Kinder- und Seniorenbetreuung im privaten und öffentlichen Bereich ist es wichtig, bei der herCAREER als Aussteller vertreten zu sein. Wir treffen hier auf Mütter und Väter, für die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie die spannendste Herausforderung ihrer Zeit ist, und bieten Unterstützung, damit die Kombination aus Kind und Karriere lückenlos gelingt.“
Jess Erickson
Jess Erickson
Founder
Geekettes
“There is still a leadership gap between men and women in the workplace. Let’s connect at herCAREER learn from each other and work towards closing this gap.”
Jumana Al-Sibai
Jumana Al-Sibai
Chassis Systems Control, Executive Vice President und Aufsichtsratsmitglied der Robert Bosch AG Wien
Robert Bosch GmbH
"Der Frauenanteil in Führungspositionen ist immer noch viel zu gering. Dabei sind Teams aus Männern und Frauen erfolgreicher, weil sie das Potential unterschiedlicher Blickwinkel und Lösungsstrategien nutzen. Wir wollen daher gemischte Teams auf allen Ebenen und in allen Bereichen. Und natürlich wollen wir bei uns mehr Frauen in Führungspositionen. Die herCAREER ist sehr gut geeignet, um ganz gezielt Frauen auf Bosch und die vielen Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung bei uns aufmerksam zu machen."
Dr. Kathrin J. Niewiarra
Dr. Kathrin J. Niewiarra
Rechtsanwältin und Inhaberin
bleu&orange®
„Die herCAREER bietet eine außergewöhnliche interdisziplinäre Plattform für den Austausch zu spannenden und richtungsweisenden Inhalten. Ich freue mich besonders auf die Gelegenheit zum Dialog über Themen wie Werteorientierung, Integrität, Entrepreneur- und Leadership und wie der Balanceakt bei Zielkonflikten gelingt.“
Ruth Schöllhammer
Ruth Schöllhammer
Vorstand
Deutscher Gründerverband
"Gründen ist eine Chance – kein Risiko! Eine Chance für mehr Freiheit und Unabhängigkeit, für mehr Selbstverwirklichung und Zufriedenheit. Lassen Sie sich von Gründerpersönlichkeiten und Unternehmerinnen inspirieren und motivieren. Trauen Sie sich zu fragen und nehmen Sie Unterstützung an. Gründen ist eine echte Chance – und herCAREER die perfekte Plattform für einen Neustart"
Günes Seyfarth
Günes Seyfarth
Projektleiterin Mamikreisel
Kleiderkreisel GmbH
"Ein Mann investiert in sich, eine Frau in ihr Umfeld. Deswegen wünsche ich mir mehr Möglichkeiten für Frauen, ihren Einfluss auszuüben, und unterstütze die herCAREER.
Noch hat es sich nicht etabliert, dass Frauen sich so unterstützen, wie es Männer tun. Es ist wichtig, dass wir hier Möglichkeiten der Vernetzung schaffen. Deswegen komme ich zur herCAREER."
Gudrun Fertig
Gudrun Fertig
Dipl. Volkswirtin, Verlegerin L-MAG, Magazin für Lesben und SIEGESSÄULE, queer Berlin
„Diversity wird in vielen Unternehmen groß geschrieben, wenn es um Absichtserklärungen geht. Tatsächlich sieht es im konkreten Alltag oft anders aus. Ich freue mich, dass herCAREER Frauen dabei unterstützt, selbstbewusst ihren Weg zu gehen. Als Verlegerin eines lesbischen Magazins weiß ich, dass die Förderung von Frauen und eine offene Unternehmenskultur am besten gegen Homophobie und ein Sich-Verstecken-Müssen von lesbischen Frauen wirkt."
Regina Mehler
Regina Mehler
Geschäftsleitung
WOMEN SPEAKER FOUNDATION
"Build your own Brand! Authentizität, Leidenschaft und Empathie – das ist es, was wir brauchen, um durchzustarten. Die herCareer ist eine gute Plattform fürs Networking und um zu erfahren, wie Frauen vielfältige Optionen kreativ nutzen können, um ihre Ziele zu erreichen."
Valerie Bönström
Valerie Bönström
Gründerin des Franchise-Unternehmens Mrs.Sporty
"Vor 11 Jahren habe ich mit der Gründung des Franchise-Unternehmens Mrs.Sporty meine Leidenschaft und meine Aufgabe gefunden: Sport und gesunde Ernährung zu einem natürlichen Teil im Leben von Frauen zu machen. Heute ist Mrs.Sporty eine Community mit über 430 Partnern, die den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem innovativen Konzept gegangen sind.
Frauen die Möglichkeit und Unterstützung zu geben sich Ihren Traum „Endlich Unternehmerin sein!“ zu verwirklichen, macht mich glücklich und spornt mich täglich an. Nutzen Sie die herCAREER, nutzen Sie ein unglaubliches Netzwerk!"
Dr. Christian Ebner
Dr. Christian Ebner
Geschäftsführer und Mitgründer des Jules Verne Campus mit Grundschule und Gymnasium
“Eine gleichberechtigte Gesellschaft, in welcher Frauen die Karriere und Familie nach ihren individuellen Vorstellungen realisieren wollen, braucht eine moderne Schule, die den heutigen Ansprüchen an die Pädagogik gerecht wird und flexible Betreuungszeiten anbietet. Die herCAREER ist der ideale Ort, um zu zeigen, dass solche Einrichtungen bereits existieren und auch innerhalb des bestehenden Systems realisiert werden können.”
Andrea Pfundmeier
Andrea Pfundmeier
Gründerin des Cloud-Sicherheits-Startups Secomba GmbH
“Leider sind Frauen in der Gründerszene immer noch unterrepräsentiert. Daher freue ich mich auf den Erfahrungsaustausch auf der herCAREER und bin mir sicher, dass wir so vielen anderen Frauen Mut machen können”
Julia Derndinger
Julia Derndinger
Gründertrainerin & Geschäftsführerin
Derndinger GmbH
Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Frauen sich häufig zurück nehmen und zu klein denken. Gerne möchte ich andere Frauen dabei unterstützen größer zu denken und sich die Positionen zu sichern, für die sie qualifiziert sind. Ich glaube fest dran, dass unser Land und unsere Unternehmen diverse Teams an der Spitze benötigen.
Jennifer Gavito
Jennifer Gavito
US-Generalkonsulin, US-Generalkonsulat München, ehem. Leiterin der politischen Abteilung am US-Generalkonsulat in Jerusalem
„Das Thema Gleichstellung von Frauen liegt mir persönlich sehr am Herzen.
Der Schlüssel zu mehr Gleichstellung liegt in gleichen Chancen für Frauen und Männer im Berufsleben – in den Vereinigten Staaten von Amerika wie in Deutschland.
Keine Gesellschaft der Welt kann es sich leisten, das Potenzial einer Bevölkerungshälfte nicht optimal auszuschöpfen.
Frau schreibt schon längst hisTORY. Umso wichtiger, dass Frau auch herCAREER macht. Gut, dass es diese Messe gibt!”
Caroline Trips
Caroline Trips
Geschäftsführende Gesellschafterin
TRIPS group
„Ich möchte Frauen auf der herCAREER ermutigen, sich stärker in technischen Berufen zu engagieren. Führungskompetenz ist auch hier keine Frage des Geschlechts, sondern der Persönlichkeit. Frauen punkten dabei in Sachen Konzeptions- und Beziehungsfähigkeit. Unternehmerischer Erfolg erfordert ihre fachliche Expertise genau wie soziale Skills.“
Barbara Lutz
Barbara Lutz
Gründerin
Frauen-Karriere-Index
"Die Anforderungen der Frauen an flexible Unternehmensstrukturen und Führung verändern Unternehmen und Management fundamental: Organisationen werden beweglicher, durchlässiger und vernetzter und damit nicht nur für gut qualifizierte Frauen attraktiver. Innovative Unternehmen haben den Wettbewerbsvorteil erkannt. Frauen sollten aktiv nach diesen Unternehmen suchen. Die herCAREER bietet hierfür eine hervorragende Plattform für Austausch und Vernetzung."
Kathrin Anselm
Kathrin Anselm
Geschäftsführerin
limango GmbH
"Als weibliche Führungskraft begreife ich es als meine Pflicht, Frauen den Weg zu ebnen und sie zu ermutigen. Die herCAREER bietet dafür das perfekte Forum: Gleichgesinnte, Mentorinnen und Arbeitgeber mit der richtigen Einstellung finden, Inspirationen für den eigenen Weg sammeln und kräftig netzwerken. Ich freue mich darauf, Teil dieses wichtigen Events zu sein und Frauen in ihrer Karriereplanung zu unterstützen."
Cornelia Hulla
Cornelia Hulla
Human Resources Director Europe & International, Mondi Europe & International
"Frauen haben oft andere Zugänge zum Leben und zur Karriere. Offene Unternehmen treffen auf der herCAREER engagierte Frauen, die neue Wege gehen wollen."
Reiner Louis
Reiner Louis
Sprecher der Geschäftsführung
Computacenter Deutschland
"Ich bin davon überzeugt, dass „Gender Diversity“ eine immer entscheidendere Rolle spielen wird, um sich am Markt und im Wettbewerb zu differenzieren. Die herCAREER widmet sich deshalb intensiv auch dem Thema „Frauen in Führungspositionen“. Ohne ein offenes und ehrliches Denken und Handeln in diesem Bereich werden wir uns schwer tun, die anstehenden Herausforderungen zu meistern."
Melanie Schroeder
Melanie Schroeder
Mitglied des Vorstands (Young BPW)
Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.
"Ich bin der Meinung, dass die herCAREER in jedem Terminplan einer Young Professional stehen sollte, damit durch Wissensaustausch und Branchenkontakte der Weg in Führungspositionen beginnen kann. Die Messe bietet tolle Möglichkeiten, sich in kleiner Runde mit Fachleuten zu einem bestimmten Thema auszutauschen und deren Wissen und Erfahrung für die eigene Karriere anzuwenden.“
Juliane Rump
Juliane Rump
Gründerin und Herausgeberin von LIBERTINE, das Gesellschaftsmagazin für Frauen
"Als Gründerin und Herausgeberin eines feministischen Magazins möchte ich andere Frauen ermutigen, das Abenteuer Unternehmensgründung in Angriff zu nehmen. Wichtig ist es, dass Frauen sich vernetzen und gegenseitig bestärken. Ich freue mich auf inspirierende Gespräche und einen regen Austausch auf der herCAREER."
Vanessa Lewerenz-Bourmer
Vanessa Lewerenz-Bourmer
Gründerin und ehemalige Geschäftsführerin von LEINENTAUSCH
"Viele Frauen sind gut ausgebildet. Leider trauen sich noch immer zu wenige, selbst eine Firma zu gründen. Wenn wir diese gründungsinteressierten Frauen nicht bestärken und unterstützen, geht unserer Wirtschaft viel Potential verloren. Auf der herCAREER möchte ich gründungsinteressierte Frauen durch meine persönliche Geschichte bestärken und durch meine Netzwerke Hilfestellung dabei geben."
Cloudy Zakrocki
Cloudy Zakrocki
Chefredakteurin
Refinery29 Germany
"In meiner Rolle als Chefredakteurin bei Refinery29 Germany ist es täglich meine Aufgabe, deutschsprachige Frauen mit informativen und inspirierenden Content darin zu bestärken, ein selbstbestimmtes, aufgeklärtes und fröhliches Leben zu führen. Wir glauben daran, dass jede Frau da draußen stärker ist, je mehr sie sich mit anderen Frauen verbündet - und freuen uns, dass bei der herCAREER genau dieser Ansatz verfolgt wird."


Stimmen zur herCAREER 2015

Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel
Bundesminister für Wirtschaft und Energie
"Die neue herCAREER bietet ein innovatives Messekonzept, um speziell Frauen passgenaue Karriereoptionen aufzuzeigen. Sie ist ein zentraler Anlaufpunkt für alle Frauen, die sich über Gründungs-, Ausbildungs-, Studien- oder Qualifizierungsangeboten sowie über den Wiedereinstieg informieren möchten. Die Messe leistet einen wichtigen Beitrag, um Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen mit Netzwerken, Experten und Unternehmen zusammenzubringen."
Elke Ferner
Elke Ferner
Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
"herCAREER bietet die Chance zum Austausch von Frauen und Unternehmen über die gegenseitigen Erwartungen. Wie gelingt Karriere und unter welchen Bedingungen können Unternehmen Frauen für Führungspositionen gewinnen? Es ist Zeit, aufeinander zuzugehen. Wer frauen- und familienfreundliche Arbeitsangebote und Karrierewege eröffnet, wird als Unternehmen im weltweiten Wettbewerb um die besten Köpfe die Nase vorn haben."
Ilse Aigner
Ilse Aigner
Stellvertretende Ministerpräsidentin und bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
"Frauen starten mit gleichen Karrierechancen wie Männer - kommen aber nicht in gleicher Weise ans Ziel. An ihren Qualifikationen liegt es nicht. Sie sollten sich als Leistungsträgerinnen mehr zutrauen: Bayern braucht starke Frauen!"
Emilia Müller
Emilia Müller
Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung
"Frauen sind inzwischen oft besser ausgebildet als Männer, aber sie unterbrechen die berufliche Tätigkeit häufiger: wegen der Betreuung ihrer Kinder oder der Pflege von Eltern und Angehörigen. Wir brauchen eine Arbeitswelt, die diese weibliche Lebensläufe akzeptiert und respektiert. Eine Karrieremesse für Frauen ist hierfür ein wichtiger und richtiger Schritt."
Heidi Stopper
Heidi Stopper
Coach und Beraterin
ehem. Personalvorstand bei der ProSiebenSat.1 Media AG und Vice President Human Resources für EADS Astrium Satellites.
"Die herCAREER wird große Netzwerke erschließen und eine stärkende Messe sein. Deshalb trete ich hier sehr gerne als Keynote-Speakerin auf."
Robert Franken
Robert Franken
Digitaler Potenzialentfalter und erklärter Feminist
ehem. CEO von Chefkoch.de und urbia.de.
„Frauen sind keine Bittstellerinnen etwa in Sachen Teilzeitjobs, sondern eine entscheidende Säule wirtschaftlichen Erfolgs.“
Robert Franken
Robert Franken bezeichnet sich als Feminist und "Digitaler Potenzialentfalter". Er hält Vorträge zu vielen Themen rund um Leadership, Publishing und digitale Medien. Aktuell arbeitet er als Consultant im Bereich Digitale Potenzialentfaltung. Davor war er CDO für die Luna media GmbH und CEO von Chefkoch.de und urbia.de.
Stephanie Bschorr
Stephanie Bschorr
Geschäftsführerende Gesellschafterin der HTG Wirtschaftsprüfung GmbH
Präsidentin des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU)
"Nie waren die Karriereperspektiven für Frauen günstiger: mit den gesellschaftspolitischen Wirkungen des Quotengesetzes und des Elterngelds wird mehr Frauen der Weg an die Spitze geebnet. Jetzt gilt also: Lean in!"
Claudia Michalski
Claudia Michalski
Gesellschafterin
OMC Ortleb Management Consulting GmbH
"Die Zukunft ist weiblich! herCareer bietet eine Plattform, die Frauen sichtbarer, selbstbewusster und damit stärker macht – und gleichzeitig den Unternehmen zeigt, wie sie mehr qualifizierte und engagierte Frauen an Bord bekommen."
Claudia Michalski
Claudia Michalski war seit Mitte 2012 Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf mit dem fachlichen Schwerpunkt Fachmedien und Beteiligungsmanagement.
Seit Oktober 2015 ist sie designierte Gesellschafterin der OMC Ortleb Management Consulting GmbH.
Google Germany GmbH
Google Germany GmbH
Head of HR Northwest, Central & Eastern Europe
Google Germany GmbH
"Als Unternehmen, dass sich zum Ziel gesetzt hat, Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen, ist es Teil unserer Unternehmens- DNA die Vielfalt unserer Nutzer auch in unserer Belegschaft zu spiegeln. Daher wollen wir als ein Gesichtspunkt gelebter Diversity& Inclusion mehr Frauen für unsere Arbeit in der IT-Entwicklung und für unsere Beratung zur digitalen Transformation gewinnen. Und dafür ist die herCAREER bestimmt eine gute Plattform."
Freya Oehle
Freya Oehle
Gründerin
Spottster
"Perfektionistisch und gewissenhaft sind Frauen schon, wenn sie jetzt, durch neue Vorbilder, noch selbstbewusster und risikofreudiger werden, erfüllen sie alle Anforderungen zum Durchstarten. Die herCAREER lebt dies vor, indem sie die Möglichkeiten, die Frauen heute offenstehen, bündelt, präsentiert und feminine Vorbilder zu einer Selbstverständlichkeit macht."
Prof. Susanne Porsche
Prof. Susanne Porsche
Geschäftsführerin
Summerset GmbH
"Ich bin bei der herCAREER dabei, weil ich hier auf interessante Begegnungen, inspirierende Geschichten von starken Frauen und einen guten Austausch stoßen werde."
Prof. Susanne Porsche
Prof. Susanne Porsche ist eine erfolgreiche selbstständige Film- und Fernsehproduzentin. Seit 1999 ist sie Mitglied im erweiterten Vorstand des Fördervereins der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft.
Esther Eisenhardt
Esther Eisenhardt
Gründerin
MomPreneurs
"Die herCAREER bietet Frauen ein einzigartiges Forum, vielfältige Karriereoptionen zu entdecken und zu erschließen. Ich unterstütze die herCAREER sehr gerne, weil das Thema "Kind und Karriere" auf und nicht unter den Tisch kommt!"
Esther Eisenhardt
Esther Eisenhardt ist die Gründerin von MomPreneurs, ein Netzwerk und Wegweiser für Mütter, die Selbständigkeit und Familienleben verbinden wollen. Zuvor arbeitete sie 12 Jahre im Internetbereich in unterschiedlichen Karrierekonstellationen.
Jayne Chace
Jayne Chace
Strategic Communications & Transformational Marketing
ehem. Chief Marketing Officer bei Coriant, Munich, Germany, Naperville, IL USA & London
"herCAREER is an outstanding opportunity for women to share insights, learn from other female leaders’ experiences and to build their network."
Jayne Chace
Jayne began her career as a university history professor in America, then moved into marketing in start-ups and global behemoths like Siemens. She was also Chief Marketing Officer at Coriant and lives in London.
Ellen Walther-Klaus
Ellen Walther-Klaus
Geschäftsführerin
MINT Zukunft schaffen
"Wenn die berufliche Erfüllung von Frauen umfassend gelingen soll, muss die Vereinbarkeit in Familie und Beruf vorangetrieben werden - nicht nur rechtlich, sondern auch als ein Umdenken in den Unternehmen. Wir treten deshalb gerne als Partner der herCAREER auf."
Heidemarie Kinzler
Heidemarie Kinzler
Vorstandsvorsitzende
FIM-Vereinigung für Frauen im Management
"Frauen übersehen häufig, dass die entscheidenden Faktoren für eine Karriere nicht allein Fachwissen und Fleiß sind, sondern Netzwerke und Mentoren, die Türen öffnen, Expertenwissen weitergeben und Frauen den Rücken stärken."
Heidemarie Kinzler
Heidemarie Kinzler hat langjährige Expertise in der Karriereberatung von Frauen sowie in der Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Frauenförderprojekten.
Jeannette Gusko
Jeannette Gusko
Leiterin Kommunikation
Change.org Deutschland
"Auf der herCAREER können Berufsaufsteigerinnen wie auch Berufserfahrene Netzwerke knüpfen, neuartige Arbeitsformen ausloten, und Chancen ergreifen, wenn sie sich Ihnen bieten. Ich freue mich hier als Table Captain mitwirken zu können."
Jeannette Gusko
2014 hat sie das Campaign Boostcamp Deutschland, ein gemeinwohlorientiertes einjähriges Trainings- und Mentoringprogramm für Kampagnentalente mitgegründet. Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Olaf Hoffjann und Prof. Harald Rau forschte sie zu Start-ups, Change Management, PR als Managementfunktion und Storytelling an der Ostfalia Hochschule Salzgitter. Jeannette Gusko arbeitete mehrere Jahre in der Strategieberatung für Organisationen wie Mercedes Benz USA, BBDO oder das Bundesministerium für Bildung und Forschung und schrieb für die Financial Times Deutschland.
René S. Klein
René S. Klein
Gründer und Geschäftsführer
Für-Gründer.de
"Der Anteil an Gründungen von Frauen ist in den vergangenen Jahren zwar gestiegen, dennoch sind es immer noch mehr Männer, die ein eigenes Unternehmen gründen. Die herCAREER bietet eine gute Möglichkeit, um Frauen für eine Gründung zu motivieren - das unterstützt Für-Gründer.de im Ramen einer Medienpartnerschaft sehr gerne."
Henrike von Platen
Henrike von Platen
Präsidentin
BWP Germany e.V.
"Trotz ihrere guten Ausbildung gehen Frauen oft schon beim Berufseinstieg mit einem Gehaltsrückstand ins Rennen. Um so wichtiger ist es, dass sie sich vernetzen und gemeinsam mit Männern für Chancengleichheit in der Arbeitswelt kämpfen. Auf die plätze, fertig, los!"
Gitta Blatt
Gitta Blatt
Executive Vice President Human Resources & Organisation
Sky Deutschland AG
"Steve Jobs hat mal gesagt, dass Frauen eher visionäre Bauchmenschen sind und Männer eher rationale Technokraten. Da ist was dran und deshalb sind gemischte Teams so erfolgreich. Wir unterstützen diesen zukunftsträchtigen Mix genau wie die herCAREER und setzen ihn auch in unseren internationalen Führungsetagen um."
Nicole Oberhofer
Nicole Oberhofer
Geschäftsführerin
Clevermess GmbH
"Es ist wichtig, dass sich Frauen miteinander vernetzen und ihr Netzwerk auch aktiv leben. So können wir gemeinsam erreichen, dass die wahre Leistung, die eine Frau erbringt, auch die entsprechende Anerkennung erfährt. Auch die herCAREER ist dafür ein wichtiger Baustein. Sie hilft Frauen, Kompetenzen zu erkennen, die dann gewinnbringend für alle eingesetzt werden können."
Tijen Onaran
Tijen Onaran
Gründerin von Women in Digital (WIDI)
ehem. Initiatorin von Women in E-Commerce, eine Netzwerkinitiative von Händlerbund e.V.
"Spannende, inspirierende und engagierte Frauen prägen unsere Gesellschaft - herCAREER bietet den Rahmen für Begegnungen dieser Frauen, lädt zur Motivation ein undn gibt Impulse. Unternehmen, Verbände, Medien, Organisationen und Politik machen mit und das zeigt, welch außergewöhnliche Plattform hier geschaffen wird. Darauf freue ich mich!"
Franziska Karolin Majer
Franziska Karolin Majer
Gründerin und Geschäftsführerin CATCHYS
ehem. Geschäftsführerin von InternationalVidedressing
"herCAREER unterstütze ich, weil ich andere Frauen dazu ermutigen möchte, Dinge anzupacken und einfach durchzuziehen - gerade die Dinge, bei denen man auf Widerstand stößt und die man sich vielleicht nicht auf Anhieb zutraut. Ein starkes Netzwerk hilft hier enorm und kann genau die Unterstützung bieten, die man braucht, um den nächsten kritischen Schritt zu wagen."
Franziska Karolin Majer
In meiner bisherigen Karriere habe ich mich eigentlich immer von meiner Neugier und Intuition leiten lassen - wahrscheinlich hat mein Weg bis hierher auch gerade deshalb immer wieder komplett neue Richtungen eingeschlagen.
Prof. Dr. Martin Plendl
Prof. Dr. Martin Plendl
CEO
Deloitte
Die Förderung und Entwicklung von Frauen in Führungspositionen unterstützt Vielfalt und Innovation und ist ein wichtiges Element zur nachhaltigen Stärkung unserer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Das gilt für Deloitte genauso wie für die gesamte Wirtschaft. Wir freuen uns, herCareer zu unterstützen und so einen Beitrag für die Zukunft Deutschlands zu leisten.
Sandra Bindler
Sandra Bindler
Vertriebsvorstand
Münchner Bank eG
"Gerade in der Finanzbranche ist das Topmanagement eine männliche Domäne. Ich möchte alle Frauen der herCAREER ermutigen, sich hier durchzusetzen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig dabei starke Netzwerke sind."
Dr. Ulrike Struwe
Dr. Ulrike Struwe
Geschäftsführerin
Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
"Um potenzielle weibliche Fach- und Führungskräfte mit Unternehmen zusammenzubringen sind Netzwerke und Veranstaltungsformate wie die herCAREER wichtige Bausteine. Hier geht es nicht nur um Profil und Passung, sondern auch um innovative Unternehmenskulturen, Diversity und Chancengleichheit."
Dr. Ulrike Struwe
Sie ist außerdem Leiterin der Geschäftsstelle des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.
Angela Wolf
Angela Wolf
Abteilungsleiterin Personal und Information
IHK für München und Oberbayern
"Der Fachkräftemangel wird alte Denkmuster bei Auftraggebern und Arbeitgebern aufbrechen und zu mehr Flexibilität führen. Diesen Schwung gilt es nun mitzunehmen. Die herCAREER kommt also zur richtigen Zeit und ich freue mich, Tipps aus meiner langjährigen Praxis einbringen zu können sowie auf einen Austausch mit engagierten Frauen."
Kerstin Rücker
Kerstin Rücker
Vorstandsmitglied
Social Business Women e.V.
"Frauen, die mit ungewöhnlichen, manchmal auch schwierigen Ausgangspositionen Ihren eigenen Zugang zur Berufs- und Arbeitswelt finden wollen, müssen wir in Deutschland unterstützen so gut wir nur können. Das Potenzial ist da. Wir sind gefordert zu helfen, dieses für die Gesellschaft und Wirtschaft zu erschließen."
Petra Jenner
Petra Jenner
ehem. Geschäftsführerin der Microsoft Schweiz
"Mir gefällt das neue Konzept von herCAREER. Ein anderer und neuer Weg sich besser zu vernetzen und sich über berufliche Erfahrungen auszutauschen."
Petra Jenner
Petra Jenner ist seit 22 Jahren in der Technlogiebranche und seit 12 Jahren hat sie verschiedene Management Positionen inne. Bis Juli 2015 war sie CEO Microsoft Schweiz. Die letzten 7 Jahre war sie als CEO für zwei Landesorganisationen bei Microsoft verantwortlich und hat große Transformationsprozesse geleitet.
Petra Sonnenberg
Petra Sonnenberg
Regional Manager Google Search for Work Europe North, West and East
Google Germany GmbH
"Die herCareer ist ein tolles Forum, um junge Frauen zu inspirieren, sie auf Ihrem Weg zu bestärken und gemeinsame Netzwerke aufzubauen, die nichts erzwingen, aber vieles ermöglichen können. Ich freue mich darauf, dies als TableCaptain zu unterstützen."
Petra Sonnenberg
After completing her degree in business administration Petra Sonnenberg began her career at Unisys Germany GmbH, where she successfully built a new telemarketing and telesales department for Europe. With a background of 12 years of senior sales and management experience at various IT companies, she joined Google in 2009.
Since January 2015 Petra also acts as the Ombudswoman for Google in Germany and acts as an internal CareerGuru.
Christa Stienen
Christa Stienen
Senior Vice President Corporate HR
LSG Sky Chefs
"In vielen Branchen sind Frauen im Top-Management noch unterrepräsentiert. Das muss sich ändern. Vielfalt im Management zahlt sich aus. Dafür müssen Frauen jedoch auch selbst aktiv werden und die Chancen ergreifen, die sich ihnen bieten - wie mit der herCAREER. Netzwerken ist hier eines der Zauberworte!"
Gerlinde Bitto-Khalili
Gerlinde Bitto-Khalili
Leitung Diversity Management
Infineon
"Die Teilnahme an der Karrieremesse herCAREER ist für Infineon eine Selbstverständlichkeit, denn wir verfolgen bereits seit mehreren Jahren das Ziel, Frauen und Männer gleichermaßen für naturwissenschaftlich-technische Berufsfelder zu begeistern und sie in allen Unternehmensbereichen gezielt zu fördern."
Gerlinde Bitto-Khalili
Gerlinde Bitto-Khalili ist Chemikerin und war viele Jahre als Führungskraft in der Technik tätig.
Uwe Regenbogen
Uwe Regenbogen
Gründer
AuPairWorld
"Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Frauen immer noch eine große Herausforderung. Wir freuen uns darauf, den Besucherinnen der herCAREER unseren Lösungsansatz vorzustellen und mit ihnen ins persönliche Gespräch zu kommen."
Dr. Birte Gall
Dr. Birte Gall
Gründerin und Geschäftsführerin
Berlin School of Digital Business
"Viele Frauen - sowohl Berufseinsteiger als auch Berufserfahrene - haben die Kompetenz und den Drive zu gründen. Diese Frauen möchte ich im Rahmen der herCAREER dazu ermuntern. Eine Gründung ist herausfordernd, aber vor allem sehr bereichernd - in persönlicher und beruflicher Hinsicht."
Svenja Lassen
Svenja Lassen
Senior Editor Bereich Job und Karriere
COSMOPOLITAN
"Das Ziel von Cosmopolitan ist es seit 35 Jahren, Frauen zu bestärken und darin zu Unterstützen, erfolgreich und glücklich in ihrem Job zu werden. Eine Messe wie die herCareer bietet tolle Möglichkeiten, um sich zu vernetzen und inspirieren zu lassen – genau dazu möchten wir mit unserem Stand beitragen. Ich freue mich dort auf alle Besucherinnen, unsere Podiumsdiskussion sowie den Netzwerk-Abend in der Rolle als Table Captain."
Tanja Schrader
Tanja Schrader
Gebiets Account Managerin Süd
Bauer Advertising KG
"Frauen sind Beziehungsspezialisten – und diese Eigenschaft sollten sie noch viel mehr im Job einsetzen. Ein großes Netzwerk ist nicht nur im Vertrieb wichtiger Bestandteil für beruflichen Erfolg. Ich freue mich daher sehr bei herCAREER dabei zu sein, viele neue Kontakte zu knüpfen und Tipps & Erfahrungswerte aus meiner beruflichen Laufbahn weiterzugeben."
Doris Albiez
Doris Albiez
Vice President und General Manager Germany
DELL GmbH
"Gerade in der IT-Industrie, aber auch in den meisten anderen Branchen, sind Frauen in Management- und Führungspositionen noch völlig unterrepräsentiert – und dies gilt es zu ändern. Die herCAREER setzt genau an dieser Stelle an und bietet Frauen auf dem Weg nach oben eine hervorragende Plattform, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und vor allem ihre Netzwerke aufzubauen und zu pflegen."
Manfred Baldschus
Manfred Baldschus
Geschäftsführender Gesellschafter
UNICUM GmbH & Co. KG
"Obwohl so viele hochqualifizierte Frauen wie nie zuvor im Berufsleben stehen, bleibt für sie die Luft in den Führungsetagen dünn. Die herCAREER antwortet darauf praxis- und lebensnah: Sie stiftet Netzwerke, präsentiert Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, versammelt Aussteller mit zeitgemäßer Unternehmenskultur. Kurz: Hier werden Perspektiven erweitert und Chancen eröffnet!"
Sandra Weinmann
Sandra Weinmann
HR Spezialistin
evosoft GmbH
„Frauen in der IT sind selten“, „erst die Karriere, dann das Kind“, „Frauen wollen von allen geliebt werden“ – wir alle kennen die gängigen Schlagzeilen, wenn es um Frauen im beruflichen Umfeld geht. Die Gründe sind so vielfältig wie wir. Wer kann schon sagen, was zutrifft? Daher freue ich mich darauf, dass bei der herCAREER Theorie auf Praxis, Ziel auf Möglichkeit und Mensch auf Mensch trifft."
Ute Blindert
Ute Blindert
Speakerin, Autorin, Unternehmerin
Online-Magazine businessladys und karriereletter
"herCAREER ist eine tolle Chance zum Netzwerken mit anderen Frauen aus Unternehmen, Gründerinnen, Studentinnen. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen, können wir viel mehr erreichen!"
Dr. Heike Kroll
Dr. Heike Kroll
Rechtsanwältin und Geschäftsführerin
Berufsverbandes DIE FÜHRUNGSKRÄFTE
"Auf Karrieremessen knüpft man interessante Kontakte mit Firmen, die das Potenzial weiblicher Mitarbeiter erkannt haben und gezielt danach suchen. Durch ein breit angelegtes Rahmenprogramm ist für jeden möglichen Berufsweg etwas dabei. Nur wer selber aktiv wird, kann auch etwas erreichen. herCAREER trägt dazu bei."
Dr. Heike Kroll
Sie ist außerdem Initiatorin und Leiterin des Frauennetzwerkes des Verbandes.
Rebecca Köhler
Rebecca Köhler
Gründerin und Geschäftsführerin
fitdankbaby GmbH & Co.KG
"Frauen sind mutig und kreativ und besonders gute Teamplayer. Ich unterstütze die herCAREER, weil frau hier einzigartige Netzwerkmöglichkeiten bekommt. Ich helfe Frauen/Müttern von der Idee zum erfolgreichen Unternehmen und freue mich auf tolle Gespräche beim Netzwerkabend."
Rebecca Köhler
Mutter von zwei Kindern eine echte Mompreneur.
Aynur Boldaz-Özdemir
Aynur Boldaz-Özdemir
Geschäftsführende Gesellschafterin
Forever Clean GmbH
"Als junge Unternehmerin musste ich den Mut zu neuen Geschäftsideen haben. Das lag mir. Tatsächlich gab es auch keinen anderen Weg. Mit meiner Erfahrung als Migrantin, Unternehmerin, Frau und Mutter, als Chefin meiner Mitarbeiter, wollte ich neue Wege finden. Das ist gelungen. Ich wusste, Frauen bei Forever Clean GmbH sollten eine berufliche Chance haben, Job und Privatleben vereinbaren zu können. Ich wünsche mir, dass Frauen auf der herCAREER in meiner Erfahrung etwas finden, was sie für sich selbst nutzen können."
Aynur Boldaz-Özdemir
Aynur Boldaz Özdemir ist geschäftsführende Gesellschafterin der Forever Clean Dienstleistungs GmbH. Das Unternehmen ist „erfolgreich anders“, weil Aynur Boldaz seit der Gründung vor 15 Jahren eine Diversity- Strategie verfolgt, mit der sie mittlerweile wirtschaftlich erfolgreich ist: Sie stellt bevorzugt Frauen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen und Mitarbeiter über 50 ein. Forever Clean hat 400 Mitarbeiter in Deutschland und in der Türkei
Daniela Mündler
Daniela Mündler
ehem. Vorstandsvorsitzende der Lottowelt AG
Elke Benning Rohnke
Elke Benning Rohnke
ehem. Vorstand der Wella AG und Mitglied im Aufsichtsrat von Daiichi Sankyo Europe
Gabriele Rittinghaus
Gabriele Rittinghaus
Gründerin und Geschäftsführerin der bdp GmbH
Unternehmerin und ITK Profi, ehem. Geschäftsführerin u.a. der Finaki und CA Computer Associates
Gabriele Rittinghaus
Gründerin und Geschäftsführung der business development partners (bdp GmbH) mit der sie eine Plattform für interdisziplinäre Vernetzung (CEOs , CIOs, CTOs) auf der Basis der integrierten Fertigung schafft.
Dr. Sylvia Dietmair-Jebara
Dr. Sylvia Dietmair-Jebara
Leiterin betriebliche Gleichstellung im Personal- und Organisationsreferat
Landeshauptstadt München
Birgit Wieland
Birgit Wieland
Personaleiterin
Süddeutsche Zeitung SWMH Service GmbH
Sabine Schaedle
Sabine Schaedle
Abteilungs-/ Projektleitung Group Treasury
BMW Group
Susann Hoffmann
Susann Hoffmann
Gründerin
EDITION F
Christin Käppler
Christin Käppler
Senior Account Manager
Ketchum Pleon | Global Practice Change & Transformation
Daria Saharova
Daria Saharova
Principal
Vito Ventures
Dr. Susan Walsh
Dr. Susan Walsh
Dean
Globe Business College Munich
Simone Reif
Simone Reif
Geschäftsführerin
StepStone
„Die Karrieremesse herCAREER ist für uns eine tolle Gelegenheit, persönlich mit hoch qualifizierten Absolventinnen und Professionals in Kontakt zu treten und sie bei ihrer Karriereplanung zu unterstützen. Als Jobbörse speziell für Fachkräfte ist es für uns selbstverständlich, gezielt auch Frauen über passende Stellenangebote zu informieren.“

Anzeigen

UNICUM Karrierezentrum

guj-direct